Christmas and more in Bremen

heisser glühwein. . . und plötzlich steht der Weihnachtsmann vor der Tür und mit ihm kommt das schlechte Gewissen. Habe ich tatsächliche all‘ meine Lieben mit den entsprechenden großen und kleinen Gaben bedacht? Muss ich tatsächlich noch kurz vor Ladenschluss ein Geschenk kaufen? Dieser Besorgnis kann man vorbeugen, wenn man sich den Zeitraum vom 20. bis 22. November im Kalender notiert, denn dies ist der Termin von Christmas & more in Bremen. Zum dritten Mal wird dieses Event organisiert und in den Hallen 3 und 4 der Messe Bremen sowie in der ÖVB-Arena in Szene gesetzt.
Christmas & more in Bremen ist aber mehr als nur eine Verkaufsmesse. Rechtzeitig vor dem 1. Advent werden auch im Jahr 2015 über 130 Stände aufgebaut und mit ihnen alles, was das vorweihnachtliche Herz begehrt. Das umfangreiche Angebot reicht von einer festlichen Floristik über ausgefallene Dekorations-Ideen und Wohnaccessoires bis zu kulinarischen Leckereien. Hier kommen alle auf ihre Kosten. Die „Herren der Schöpfung“, die im „Bottle-Market“ Whisky aus zahlreichen Ländern vorfinden und der Nachwuchs, der sich in einer Backstube bei der Produktion von Weihnachtsplätzchen üben kann und dem sogar ein Wunschzettelbriefkasten zur Verfügung steht.
Bei Christmas & more in Bremen wird hochwertige Mode präsentiert sowie Schmuck und Erzeugnisse der Kunsthandwerker. Selbstgeschneidertes ist hier zu erwerben, dänische Wolldecken und Perlenketten aus Mallorca. Wem in der Vorweihnachtszeit noch ein paar Geschenkideen fehlen, der wird bei dieser Messe fündig. Auch das Rahmenprogramm kann sich sehenlassen – es reicht von fetziger Livemusik bis zu Modeschauen und Tanzvorführungen. Die jüngsten Besucher werden gebannt der Märchenerzählerin lauschen, der Weihnachtsmann hat sich mit seinem Wichtel Marie Claire angesagt, und durch die festlich geschmückten Hallen im Lichterglanz weht stets ein Hauch von Mandelgebäck und Zimt.
Dies ist ein Event für die ganze Familie und an den drei Tagen vor dem 1. Advent wird die Freude auf die Weihnachtstage kräftig geschürt. Die Veranstalter hoffen auf die Wiederholung des letztjährigen Erfolgs, als immerhin 14000 Besucher zur Messe kamen und sich einstimmen ließen auf die bevorstehenden festlichen Stunden.