Motorradfahrer rast – Fußgänger stirbt

Ort: Bremen-Walle, Nordstr./ Elisabethstr. Zeit: 17.06.16, 21.38 h

Zur o.g. Zeit kam es in Bremen-Walle zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 75-jähriger Fußgänger aus Bremen tödlich verletzt wurde.

Er wollte die Nordstr. in Höhe einer Baustelle auf einer Fußgängerfurt überqueren, als er von einem Motorrad erfaßt wurde, welches ein 24-jährigen Bremer auf der Nordstr. in Richtung Göpelingen führte. Der Fußgänger wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und verletzte sich dabei so schwer, daß er trotz sofortiger Hilfe durch einen Notarzt noch an der Unfallstelle verstarb.

Der 24-jährige stürzte nach dem Aufprall mit seinem Krad und verletzte sich dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich.

Zur Zeit dauern die Ermittlungen zur Unfallursache noch an, da nicht abschließend geklärt werden konnte, ob der Kradfahrer den Baustellenbereich bei ‚Grünlicht‘ passierte und ob er in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das Motorrad ist.

Nach Zeugenaussagen fuhr er mit sehr hoher Geschwindigkeit und verursachte unmittelbar vor dem Unfall bereits einen weiteren Verkehrsunfall. Bei diesem beschädigte er beim Überholen einen PKW, fuhr aber, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weiter. Unmittelbar danach kam es dann zu dem folgenschweren Unfall.

Die Schadenshöhe am Krad und an der über mehrere Meter beschädigten Baustellenabsperrung kann noch nicht angegeben werden.

Das könnte dir auch gefallen