Vorfälle nach Halbfinale – Körperverletzung, rassistische Beleidigungen

0
28

Oldenburg: Am gestrigen Abend, 07. Juli 2016, kam es nach dem Public Viewing in Oldenburg gegen 23.30 Uhr auf dem Weg von der EWE-Arena zum Lappan zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei größeren Personengruppen. Mehrere Streifenwagen mussten eingesetzt werden, um die aus jungen Männern bestehenden Gruppen voneinander zu trennen.

Infolge der Auseinandersetzung soll ein 21-jähriger Mann einem 23-Jährigen mit einem Fahrradschloss auf den Kopf geschlagen haben, sodass dieser in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Gegen den Beschuldigten wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem wurden noch zwei weitere Personen verletzt. Die Ermittlungen zur Aufklärung des Vorfalls dauern noch an.

Bremen: Nach dem Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich wurde im Bremer Ostertorviertel ein 17 Jahre alter Bremer mit dunkler Hautfarbe von einer fünfköpfigen Gruppe bedrängt und beleidigt. Das Quintett rief zuvor lautstark verfassungswidrige Parolen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 00.40 stiegen an der Haltestelle Theater am Goetheplatz drei Männer und zwei Frauen aus der Straßenbahn Linie 3. Laut Zeugenaussagen riefen sie zuvor rechte Parolen. Einer aus der Gruppe ging auf den 17-Jährigen zu und bedrängte und beschimpfte ihn mit rassistischen Worten. Zwei 45 und 61 Jahre alte Männer bekamen den Vorfall mit und eilten dem Jugendlichen zu Hilfe. Sie wurden daraufhin mit einer Flasche und einem Fahrrad beworfen, verletzten sich dabei aber nur leicht. Anschließend stieg die Gruppe wieder in die Straßenbahn und verließ diese laut weiteren Aussagen wohl an der Haltestelle Sielwall.

Eine umgehende Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen verlief bisher erfolglos. Die Kriminalpolizei ermittelt u. a. wegen gefährlicher Körperverletzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Die Polizei fragt: Wer hat zur Tatzeit am Goetheplatz Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Die Männer wurden als etwa 25 Jahre alt beschrieben, einer hatte eine Glatze und trug ein Baseballcap. Sein Kumpane war Brillenträger und hatte blonde, gegelte Haare. Die beiden Frauen, ebenfalls etwa 25, hatten dunkle Haare. Alle fünf hatten ein Deutschlandtrikot an. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 entgegen.