Welle betrügerischer Anrufe +++ Präventive Warnung für den Bereich Nordenham

Nordenham. Wieder einmal wurde der Polizei eine Welle betrügerischer Anrufe gemeldet. In den letzten Tagen meldeten sich vor allem verunsicherte BürgerInnen aus Brake und Berne, die vermeintlich von der Polizei angerufen worden waren. Es ist zu vermuten, dass die Anrufe in den nächsten Wochen auch Nordenham erreichen werden. Bislang unbekannte Männer riefen meist ältere Menschen, Seniorinnen und Senioren, an und gaben sich als Polizisten, Polizeibeamte oder Kriminalbeamte aus. Unter dem Vorwand, dass Einbrecher festgenommen werden konnten und es Hinweise gibt, dass diese auch in das Haus der Angerufenen einbrechen wollen, fragten die Täter die Angerufenen freundlich aber bestimmt über sich im Haus befindliches Bargeld, Schmuck oder andere Wertgegenstände sowie eventuelle Mitbewohner der Angerufenen aus. Die Anrufer sind sehr wortgewandt, sprechen vermeintliches amtsdeutsch und rufen zum Teil sogar mit der Telefonnummer der örtlichen Polizeidienststelle an. Die Polizei warnt vor diesen betrügerischen Anrufen und weist daraufhin, dass die Polizei am Telefon niemals Auskunft über persönliche Vermögensverhältnisse verlangt, oder um die Übermittlung der Bankverbindung oder Geldüberweisungen bittet. Vor allem Seniorinnen und Senioren sollten sensibilisiert reagieren und nicht auf dubiose Telefonate eingehen. Geben Sie an Ihrer Haustür kein Geld oder Wertsachen an fremde Personen! Die Betrüger bedienen sich verschiedener teilweise kreativer Legenden. Bleiben Sie bitte skeptisch und kontaktieren im Zweifelsfall ihre Angehörigen oder vertraute Bekannte und melden Sie ein solches Telefonat möglichst umgehend der Polizei unter 110 oder ihrer örtlichen Polizeidienststelle.

Das könnte dir auch gefallen