VBN-Ticketpreise für das Jahr 2018

0
326
Bildquelle: VBN

Mit Beginn des Jahres 2018 werden die Ticketpreise für die Nutzung von Bussen und Bahnen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) um durchschnittlich +2,1 % angepasst. In den Städten erhöht sich dadurch der Preis für eine Einzelfahrt um jeweils 5 Cent. Gleichzeitig wird ein Pilotversuch für ein KurzstreckenTicket im Landkreis Osterholz gestartet.

Jedes Jahr befassen sich die Gremien von VBN und ZVBN mit der Fortschreibung des Tarifs, insbesondere mit den Ticketpreisen für das kommende Jahr. In diesem Verfahren werden die Interessen der Verkehrsunternehmen (z.B. aufgrund vertraglicher Verpflichtungen) genauso berücksichtigt wie der Verbraucherpreisindex, der Arbeitskostenindex und die Entwicklung der Energiepreise. Eingebunden werden auch die Interessen der kreisfreien Städte und Gebietskörperschaften.

Als Ergebnis des aktuellen Verfahrens haben die Verkehrsunternehmen am 20. September 2017 in der VBN-Gesellschafterversammlung und am 26. September 2017 die Städte und Landkreise auf der ZVBN-Verbandsversammlung die Anhebung der Ticketpreise um durchschnittlich 2,1 % zum 1. Januar 2018 beschlossen. Dabei erfolgt die Tarifanpassung differenziert: Neben Tariferhöhungen in den einzelnen Tarifgebieten bleiben verschiedene Tickets wie das Jugend-FreizeitTicket, das Kinder-EinzelTicket in der Preisstufe A oder auch der Nachtlinienzuschlag preislich stabil.

Grund für die Tarifanpassung sind nicht nur die Kostenentwicklungen des laufenden Betriebes (Personal- und Energiekosten), sondern auch erforderliche Investitionen u.a. in den Fahrzeugpark und in die Vertriebs- und Informationsinfrastruktur. Diese Investitionen dienen der Attraktivitätssteigerung und sollen zu kontinuierlichen Fahrgaststeigerungen auch in Zukunft beitragen.

Regionale Unterschiede:

Unter Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten und vertraglichen Konstellationen werden die Tarife differenziert nach Tarifgebieten und Ticketarten angepasst. In der Stadt Bremen erfolgt eine Tariferhöhung um durchschnittlich 2,1% (Vorjahr 1,7 %), in der Stadt Bremerhaven 2,4 % (Vorjahr 1,5 %), in der Stadt Oldenburg 2,2 % (Vorjahr 1,7 %), in den Städten Delmenhorst, Nordenham und Verden um 2,6 % (Vorjahr 1,8 %) und im übrigen Verbundgebiet (benachbarte Landkreise) um 1,8 % (Vorjahr 1,7 %).

Preisbeispiele Tickets für Nordenham, Delmenhorst und Verden (Preisstufe I) sowie für niedersächsische Gemeinden (Preisstufe A):

·        EinzelTicket: 2,10 € statt 2,05 €
·        4erTicket-Abschnitt: 1,85 € statt bisher 1,80 €
·        MonatsTicket: 48,80 € statt 47,90 €
·        MIA (Abo): 40,60 € statt 39,80 €
·        CityTicket Delmenhorst: 1,65 € statt 1,60 €
·        Senioren-MonatsTicket Delmenhorst: 43,70 € statt 42,90 €

Sonstige Tickets:

– AnschlussTicket
– Erwachsene 3,55 € statt 3,50 €
Kinder, Schüler und Auszubildende: 2,60 € statt 2,55 €