Konzertreihe „Drei bis 5“ mit der Tüdelband

Das nächste mal „Drei bis 5“ findet am 24.11. im Cafe zum Fischer mit der Tüdelband statt.

2009 ging es los: Miriam „Mire“ Buthmann gründete „Die Tüdelband“ und spätestens mit ihrer ersten EP „Söven Daag“ (2010) war klar: Die Hamburger haben Großes vor. Denn von Anfang an zeichneten vor allem zwei Eigenschaften die Popmusik der jungen Band aus: Eingängigkeit und Plattdeutsch. Ja, richtig gelesen: Die Tüdelband singt ausschließlich auf Plattdeutsch und beweist damit seit nunmehr acht Jahren, dass guter Pop auch auf Niederdeutsch funktioniert.

Nach drei EPs und vier Alben hat sich „Die Tüdelband“ einen festen Platz in der norddeutschen Musikszene erspielt – inklusive Auftritten unter anderem beim NDR. Am 24. November gibt „Die Tüdelband“ nun auch ihr Debut in der Kreisstadt Brake: Auf der „Drei bis 5“-Bühne des Kulturkrach-Vereins im Café zum Fischer an der Breiten Straße 6. Ausnahmsweise mal an einem Freitag und auch erst um 20 Uhr. Im Gepäck haben sie vor allem selbstgeschriebene Lieder und ihr neues Album „Amrun“, welches sowohl Abschluss als auch Neuanfang ist.

Denn „Amrum“ ist das letzte Album, welches „Die Tüdelband“ als Quartett eingespielt hat, zwei Mitglieder haben die Band verlassen. Weshalb? „Das hat mehrere Gründe“, so Mire Buthmann, die zusammen mit Malte Müller weiterhin als Duo auftritt. „Zum einen wollen wir zwei noch mehr mit der Tüdelband spielen, als wir das eh schon gemacht haben. Die anderen beiden haben halt auch noch ihre Pläne und Projekte, die hätten nicht mehr Zeit investieren können.“ Streit oder ähnliches stand nicht hinter der Trennung, betonen beide. Der gewohnte und beliebte Klang der Tüdelband ändert sich durch die verkleinerte Formation nicht wirklich: Der Sound werde dadurch etwas kompakter, sagt Mire, „vielleicht auch moderner, auf jeden Fall intimer. Aber nicht kleiner.“

Es verspricht also ein spannender Abend zu werden am Freitag, 24. November, wenn Mire und Malte ab 20 Uhr im Café zum Fischer spielen. Einlass für die Gäste ist ab 19.30 Uhr, Karten gibt es im Vorverkauf für 8 Euro im Café zum Fischer oder im Infopavillon der Brake Touristik an der Kaje. Die Plätze sind auf 25 begrenzt, Restkarten gibt es für 8 Euro an der Abendkasse. Unterstützt wird der Auftritt der Tüdelband vom Plattdeutschbeauftragten des Landkreises Wesermarsch, Hans Meinen.

 

In Kürze:
Eintritt: 8 Euro (VVK+AK)

Datum: 24. November 2017
Beginn: 20 Uhr
Einlass: ab 19.30 Uhr
Ort: Café Zum Fischer, Breite Straße 6, 26919 Brake