Weltpremiere im Cine k Oldenburg

Junges Oldenburger Künstler-Label „kooky klique“ geht mit eigenem Film an den Start. Erste Termine ausgebucht-Cine k setzt Zusatztermin an

Bild: kooky klique

Das junge Künstlerkollektiv hat in den letzten Monaten alle kreativen Kräfte gebündelt und zehn eindrucksvolle Musikvideos produziert, die in Form des Films „kooky klique“ im cine k präsentiert werden. Hierbei handelt es sich um eine Symbiose aus Musik, Tanz und Film. Entstanden sind dabei zehn außergewöhnliche Musikvideos, die ein filmisches Gesamtkunstwerk im Kino-Format bilden. Das verknüpfende Element ist ein sechsjähriger Junge, der den Zuschauer in Form einer Traumreise in die musikalische Welt entführt.

Doch damit nicht genug – der Film ist der Startschuss für das gleichnamige Label der Gruppe. Unter dem Dach von kooky klique vereinen sich Künstler unterschiedlichster Genres, die alle gemein haben, ihre Kunst mit Liebe und purer Leidenschaft zu betreiben. Omid Mohadjeri (21) und Alexander Hermann (21) sind die beiden Köpfe des Labels und haben nicht nur einen hohen Anspruch an die ästhetische Qualität ihrer Produkte, sondern legen darüber hinaus ein noch größeres Augenmerk auf die Charakterstärke der Beteiligten. „Auf positiv verrückte Art wollen wir uns mit jedem Projekt gegenseitig besser machen und zusammen wachsen – sowohl als Menschen als auch als Künstler“, so Mohadjeri, der den Film „kooky klique“ nicht nur produzierte, sondern auch Regie führte. Hermann, der die Musik des Films kreierte, gilt als kongenialer Partner Mohadjeris und so wundert es nicht, dass er vervollständigt: „Wir sind Freunde, die eine gemeinsame Vision verfolgen. Nicht nur im kreativen Bereich, sondern auch im realen Leben. Wir wollen den Menschen Freude bereiten und die Welt jeden Tag besser machen. Das machen wir auf unsere Weise – als verrückte Truppe.“ So sei auch der Name kooky klique zu verstehen. Wer die jungen Künstler und ihre Philosophie genauer kennen lernen will, dem sei ein Besuch im cine k ans Herz gelegt. In „kooky klique“ werden nicht nur Oldenburger Drehorte in nie dagewesener Weise präsentiert – auch der Iran, Asturien, die Kanaren sowie Andalusien sorgen für eine imposante Kulisse. Die Premiere des Films am 24.11.2017 ist bereits ausverkauft. Weitere Termine: 26.11.17 um 12:00 Uhr (ausverkauft),26.11.17 um 19:00 Uhr (Zusatztermin), 01.12.17 um 18:30 Uhr und der 02.12.2017 um 19:30 Uhr.

Karten unter www.cine-k.de und der Teaser unter www.kookyklique.com

Das könnte dir auch gefallen