Neue Ausstellung: Theater des Lebens

Theater, Zirkus und die wirbelnde Welt des Varietés waren Orte, an denen der Künstler Max Beckmann viele seiner Motive fand – dort offenbarten sich große Gefühle wie Hass, Trauer und Liebe. 11 Teilnehmer*innen haben sich von den Bildern in der Kunsthalle Bremen inspirieren lassen. Mutig wie Artisten auf dem Hochseil haben sie sich an das Werk gemacht und Sänger, Geiger und Artisten gemalt. Beckmanns Verwendung starker Farben und kantiger Um­risslinien regte sie zu Werken an, „wo Atlas die Weltkugel entlgeitet und der Erzengel nur fas­sungslos zusehen kann“ und „Wonder Woman“ mit sich selbst beschäftigt ist. Unter der Leitung der Kunstpädagogin Meike Janßen sind eine Viel­zahl an Bildfindungen auf Papier, Leinwand und Wabenkarton entstanden und laden in das „Thea­ter des Lebens“ ein.

Passend zu der Ausstellung wird am Freitag, 2. März 2018 um 19.00 Uhr ein Menü zur Ausstellung „Theater des Lebens“ angeboten.

Mit dem mehrgängigen Menü sollen die Ide­en von Max Beckmann kulinarisch umgesetzt werden. Wäh­rend er in seinen Bildern die Figuren auf der Bühne des Welttheaters immer wieder neu arrangiert, wird dies mit den Zutaten und Aromen auf der Menübühne „Teller“ versucht. Freuen Sie sich auf ein farbenstarkes Menü. Verbindliche Anmeldung im Mühlenbüro, keine Abendkasse.

Ausstellungseröffnung: Freitag; 12. Januar 2018 um 19.00 Uhr

Ausstellungsdauer: bis 18. März 2018

Das könnte dir auch gefallen