Verkehrsdelikte in Berne, Elsfleth & Brake

0
707

Verkehrsunfallflucht in Berne

Am Samstag, 13.01.2018, gegen 21:45 Uhr, kam es in Berne zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit seinem PKW die Hiddigwarder Straße aus Richtung Berne kommend, als er aus ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden LKW kollidierte, der von einem 49-Jährigen aus Dötlingen geführt wurde. Personen wurden nicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 12000,- Euro. Der laut Zeugenaussagen alkoholisiert wirkende Fahrzeugführer des PKW sowie dessen Beifahrer flüchteten nach dem Zusammenstoß fußläufig von der Unfallstelle. Beide Personen waren ca. 40 Jahre alt und trugen einen sog. Blaumann. Im Anschluss durchgeführte polizeiliche Maßnahmen führten nicht zur Ermittlung des flüchtigen Fahrzeugführers. Der nicht mehr fahrbereite PKW des Verursachers wurde beschlagnahmt. Wer zum Zeitpunkt des Unfalles Beobachtungen gemacht hat oder sonst in der Sache Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Brake unter 04401-9350 in Verbindung zu setzen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis in Elsfleth

Am Samstag, 13.01.2018, gegen 11:30 Uhr, wurde in Elsfleth, Große Hellmer, ein Ackerschlepper mit zwei nicht zugelassenen Anhängern und deutlich zu hoher Geschwindigkeit festgestellt. Der 18-jährige Fahrzeugführer aus Jade war nicht im Besitz der erforderlichen Führerschein-Klasse, so dass gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Verkehrsunfall ohne Verletzte

Am Freitag, 12.01.2018, gegen 08:17 Uhr, kam es in Brake auf der B212, Höhe Golzwarden, zu einem Verkehrsunfall. Ein LKW geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, und dem Fahrzeugführer ( Alter hier n. bekannt ), gelang es aufgrund der aufgeweichten Berme nicht, sein Fahrzeug zurück auf die Straße zu lenken. Der LKW drohte anfänglich auf die Seite zu kippen. Das konnte im Rahmen der Bergung verhindert werden. Am LKW entstand kein Sachschaden. Da die Berme infolge des Unfalles stark aufgewühlt worden war, wurde die zuständige Straßenmeisterei in Kenntnis gesetzt.

 

(PM)